Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften  !!

Beim ersten Trainingsbesuch müssen die Kinder das neue Hygieneformular mit E-Mail-Adresse als Eintrittskarte mitbringen.

Änderungen und Erweiterungen werden über die Hompage bekannt gegeben.

 


Für alle Gruppen gilt:

 

Beim ersten Trainingsbesuch müssen die Kinder das neue Hygieneformular mit E-Mail-Adresse als Eintrittskarte mitbringen.

 

Es bleibt dabei, dass immer nur gesunde Kinder am Training teilnehmen dürfen (kein Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber...)
Die Kinder treffen sich mit Mund-Nasen-Schutz pünktlich
vor der Aquarena und betreten gemeinsam mit einem Trainer den Bistrobereich und die Umkleidekabinen. Wer zu spät kommt, kann nicht nachkommen. Eltern betreten bitte weiterhin nicht den Bistrobereich.

Alle Kinder müssen sich vorher bereits ihre Schwimmsachen unter die normale Kleidung anziehen. Sie haben nur 5 Min. um sich umzuziehen. Nach dem Training haben die Kinder 10 Minuten Zeit, um sich schnell abzutrocknen und wieder anzuziehen. Ein eigenständiges Anziehen der Kinder wäre sehr hilfreich. Leider ist es in Zeiten von Corona nicht möglich, dass die Eltern den Kindern beim Umziehen helfen können. Hier könnte man überlegen, ob die Kinder ggf. mit einem Bademantel zur Schwimmhalle kommen und wieder gehen?!

 

Jedes Kind sollte eine Mütze dabeihaben, weil die Kinder nach dem Training weder duschen noch föhnen können.

 

Für den Mund-Nasen-Schutz sollten die Kinder einen kleinen Beutel mit Namen versehen (z.B. 1 l Gefrierbeutel mit Zipper zur Mehrmalsnutzung) dabeihaben, welcher mit in die Schwimmhalle genommen wird. So können die Kinder den Mund-Nasen-Schutz vor dem Duschen in den Beutel stecken, mit in die Halle nehmen und diesen beim Verlassen der Schwimmhalle zurück in die Umkleiden sofort wieder anziehen.

 

Training am Donnerstagnachmittag:

 

Da unsere ursprünglichen Gruppen für Corona-Verhältnisse zu groß waren, mussten wir eine komplett neue Verteilung der Kinder, Trainer und Uhrzeiten vornehmen. Bitte bereiten Sie die Kinder darauf vor, dass sie wahrscheinlich einen Trainerwechsel haben werden!

 

 

VOR-Seepferchen
die ursprünglichen Gruppen donnerstags:
15.15 h Sandra
15.15h Manfred
16.00h Sandra
Wir treffen uns am Donnerstag um 15.05h vor dem Eingang der Aquarena.
Die Kinder werden zwischen 16.05-16.15h bereits umgezogen wieder draußen sein. (Hoffentlich! Bitte leichte Kleidung anziehen, damit die Kinder alleine zurechtkommen!)

 

 

Seepferdchen
die ursprünglichen Gruppen donnerstags:
15.15h Philipp
16.00h Manfred
16.45h Manfred
Wir treffen uns am Donnerstag um 15.50h vor dem Eingang der Aquarena.
Die Kinder werden zwischen 16.50-17.00h bereits umgezogen wieder draußen sein. (Hoffentlich! Bitte leichte Kleidung anziehen, damit die Kinder alleine zurechtkommen!)

 

 

Frösche I
die ursprünglichen Gruppen donnerstags:
15.15h Torben
16.00h Philipp
16.45h Patrick
Wir treffen uns am Donnerstag um 16.35h vor dem Eingang der Aquarena.
Die Kinder werden zwischen 17.35-17.45h bereits umgezogen wieder draußen sein.

 

 

Frösche II
die ursprünglichen Gruppen donnerstags:
16.00h Torben (Hai)
16.45h Sandra
17.30h Isabelle
Wir treffen uns am Donnerstag um 17.20h vor dem Eingang der Aquarena.
Die Kinder werden zwischen 18.20-18.30h bereits umgezogen wieder draußen sein.

 

 

Pinguine
die ursprüngliche Gruppe donnerstags:
17.30h Patrick
Wir treffen uns am Donnerstag um 18.05h vor dem Eingang der Aquarena.
Die Kinder werden gegen 19.05h bereits umgezogen wieder draußen sein.

 

 

Pinguine/BS/FG2
die ursprünglichen Gruppen donnerstags:
17.30h Manfred
18.15h Manfred
19.15h Olaf
Wir treffen uns am Donnerstag um 19.00h vor dem Eingang der Aquarena.
Die Kinder werden zwischen 20.00-20.15h bereits umgezogen wieder draußen sein.

 

 

Die Kinder vom Anfängerschwimmen am Donnerstag im Variobecken werden gesondert per e-mail benachrichtigt.

 

 


Robert Ranz vom TVN zum Sichtungstraining eingeladen

 

 

 

Landestrainer Schwimmen, Jürgen Verhölsdonk, berief Endes des Jahres jeweils 5 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2010 und 2009 zu einem „Sichtungslehrgang: Talentfördermaßnahme“. Auch Robert Ranz (JG 09) vom TVN gehörte zu den ausgewählten Schwimmtalenten. Für ihn stand damit die erste Woche der Herbstferien ganz im Zeichen seiner favorisierten Sportart. Vom 14. – 18.10. wurden die jungen Schwimmer durch 3 renommierte und für diese Maßnahme abgestellte Trainer in der Schwimmsportschule in Übach-Palenberg angeleitet. Neben dem Schwimmen standen vielfältige weitere Inhalte auf dem Programm, wie Koordinations- und Krafttraining, Ernährung, Informationen zum Thema Doping sowie „Vorstellung eines Topathleten“ am Beispiel von Michael Phelps.

 

Im schwimmerischen Teil lag der Schwerpunkt nicht auf „Kacheln zählen“, das heißt möglichst viele Meter schwimmen, sondern auf technischen Elementen, wie Starts und Wenden sowie Unterwasserphasen und Delphinkicks. Die technische Analyse wurde durch Videoaufnahmen unterstützt. Robert war beeindruckt und zugleich begeistert von dieser erlebnisreichen Woche. Er hat eine Menge neuer Erfahrungen mitnehmen können, die er im Training und im Wettkampf umsetzen möchte.

 

Jürgen Dietzsch, Trainer des TVN, war von der Auswahl Roberts zum Sichtungstraining nicht überrascht. „Robert gehört zu den ganz wenigen, die sich von Anfang an wie selbstverständlich im und durch das Wasser bewegen. Ein Talent wie Robert findet man sehr selten“. Aber, so Jürgen Dietzsch, auch für Robert gilt: Talent allein reicht nicht, um ein „Großer“ zu werden. Es braucht eine Menge Einsatzbereitschaft. Schwimmen ist eine sehr trainingsintensive Sportart, die den Athleten und den „Schwimmereltern“ schon in jungem Alter viel abverlangt – für Robert sind das ca. 10 Stunden Training in der Woche plus Fahrzeit. Das ist für die meisten kaum vorstellbar.“

 

Nur durch eine gute Vereinsarbeit ist es möglich, Talente zu finden und den Spaß am Sport zu fördern. Darin sieht der TVN, so Frank Bülow, Abteilungsleiter Schwimmen, eine vorrangige Aufgabe in der Vereinsarbeit.

 


3. Lindlarer Sprintertag

 

Am 21. September 2019 beteiligten sich alle Wettkampfgruppen des TV Neunkirchen mit 17 Schwimmern am 3. Lindlarer Sprintertag. Über 1.300 Starts wurden bei dem sehr gut besuchten Wettkampf im Parkbad Lindlar absolviert. Für die Fördergruppe des TVN gingen Emily Felder (JG 08), Livia Gieseck (JG 09), Malin Kahl (JG 10), Lena Weihe (JG 10), Hedda Stana (JG 11), Felix Bülow (JG 11) und Eric Hoffmann (JG 12) an den Start. Die Nachwuchsgruppe wurde durch Finjan Kahl (JG 08), Moritz Müller (JG 10) und Mattis Schütz (JG 11) vertreten. Jule Schütz (JG 06), Sophie Bülow (JG 07), Adam Triantafyllos (JG 07), Finn Keil (JG 07), Merle Heikamp (JG 08), Nuri Schütz (JG 08) und Robert Ranz (JG 09) komplettierten mit der Wettkampfmannschaft die Starter des TVN.

 Hedda schlug sich wacker und sammelte erste Wettkampferfahrungen. Emily konnte sich auf allen Strecken persönlich zum Teil erheblich steigern. Lena verpasste mit Platz 4 nur knapp den Medaillenrang über 50m Rücken. Malin entschied die 50 Brust für sich und sicherte sich Silber über 50m Rücken und 50m Freistil. Livia gelang ein 2. Rang über 50m Rücken und Bronze über 50m Brust. Felix durfte sich über einen Podiumsplatz über 50m Rücken freuen. Eric errang eine Silber- und eine Bronzemedaille über 25m Rücken und 25m Freistil. Mattis konnte sich gegen die Konkurrenz über 50m Rücken und Freistil deutlich behaupten und landete über Brust auf dem 2. Platz.

Von der Nachwuchs- und der Wettkampfgruppe nahmen alle Schwimmer - mit Ausnahme von Mattis - an sämtlichen 50er-Strecken sowie 100m Lagen und damit an der durch den Veranstalter bis zum 5. Platz ausgelobten Pokalwertung teil.

Folgende TVN-Platzierungen, verbunden mit einem entsprechenden Pokal wurden errungen:

 4. Platz: Finjan

 3. Platz: Merle

 2. Platz: Nuri und Finn

 1. Platz: Sophie, Adam, Moritz und Robert

Jule konnte leider krankheitsbedingt nicht an allen Starts teilnehmen.

Betreuer und Trainer, Axel Schütz und Jürgen Dietzsch, zeigten sich mit den starken Leistungen der Schwimmer nach der Sommerpause äußerst zufrieden.Weitere Informationen finden Sie auch unter www.tvn-swim.de.


Neues Outfit für Schwimmer des TVN

 

Parallel zum erfolgreichen sportlichen Start der Schwimmer des TV 1908 Neunkirchen (TVN) in die neue Saison wurden die Aktiven und Trainer des TVN neu eingekleidet. Armin Fischer von der Firma Sanitär u. Heizungstechnik GmbH sowie Christian Heikamp, Gebietsmanager Viessmann Deutschland GmbH, Niederlassung Köln-Bonn überreichten den Schwimmern und dem Trainerstab des TVN T-Shirts und Hosen für den Trainings- und Wettkampfeinsatz. Auf Wettkämpfen und beim Training können wir künftig so noch stärker mannschaftliche Geschlossenheit dokumentieren, so Frank Bülow, Abteilungsleiter Schwimmen des TVN, der sich über die großzügige Spende freut. Frank Bülow betont, dass es ohne Sponsoren kaum noch möglich ist, wettkampfsportlich konkurrenzfähig zu bleiben.

 

Perspektivisch, so der Abteilungsleiter, unterstützt uns dieses Engagement auf dem Weg, den TVN als Spitzenclub im Schwimmsport überregional zu etablieren. Weitergehende Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.tvn-swim.de.

 


 

Jugendmehrkampf NRW

Die Aktiven des TVN glänzten eine Woche nach den Bezirksmeisterschaften "Lange Strecke" erneut beim Jugendmehrkampf des SV NRW im Bochumer Unibad. Auch hier – ebenfalls mit 50m-Bahn - war die Konkurrenz groß. Die Aufregung der beiden Aktiven des TVN, Sophie Bülow und Adam Triantafyllos, war dem entsprechend groß. Der Mehrkampf besteht aus 7 Pflichtübungen bzw. Schwimmstrecken. Gegen insgesamt 69 Teilnehmer/innen, zum Teil aus Großvereinen der Region, mussten sich die Beiden durchsetzen. Alle Disziplinen wurden mit Punkten bewertet. Besonders hervorzuheben ist die starke Leistung von Sophie über die 200m Lagen. Am Ende landeten die Nachwuchsschwimmer sichtlich erleichtert (s. Foto) auf einem starken Mittelfeldplatz und erfüllten zudem die geforderten Gesamtpunktwerte (1200/1000).

 


SBM Mittelrhein "Lange Strecke"

Am 3./4. März 2018 beteiligten sich fünf Schwimmer des TV Neunkirchen erfolgreich an den vom SSF Bonn im Sportpark Nord ausgerichteten Mittelrhein Meisterschaften „Lange Strecken“. Nuri (JG 08) und Jule Schütz (JG 06), Adam Triantafyllos (JG 07), Sophie Bülow (JG 07) und Robert Ranz (JG 09) gingen für den TVN auf der 50m-Bahn an den Start. 20 Vereine hatten 295 Aktive gemeldet, die 463 Einzelstarts absolvierten. Die Schwimmer des TVN setzten sich trotz der Vielzahl starker Schwimmer aus vielen renommierten Klubs gut durch. Für uns als kleiner Verein, so Jürgen Dietzsch, Trainer des TVN, ist die Teilnahme an einem solchen Event schon eine große Herausforderung zumal wir in Neunkirchen nur die Möglichkeit haben, auf einer kurzen Bahn (25m) zu trainieren. Aus diesem Grund kann ich die sehr guten Leistungen unserer Schwimmer wirklich nur in den höchsten Tönen loben. Robert Ranz überraschte mit 3:38,04 Min. über 200m Freistil und sicherte sich die Bronzemedaille. Adam Triantafyllos holte sich mit einer Zeit von 23:43 Min. über 1.500m Freistil die Silbermedaille und unterbot dabei seine Meldezeit um mehr als 30 Sekunden.


Für das III. und IV. Quartal 2019 haben wir für die Aquaball-Spieler/innen (gerne auch Neueinsteiger) und für die Schwimmabzeichen-Abnahme folgende Termine festgelegt:



Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2017 in Berlin (14.12. bis 17.12.2017) gewann Ivana Janssen (TVN, Foto ganz rechts) mit der 4 x 50 m Lagen Staffel die Goldmeidaille. In der Besetzung Lisa Höpink (Schmetterling), Alice Ruhnau (Brust), Miki van Loock (Rücken) und Ivana Janssen (Kraul) gewann das Team aus Essen -wie bereits auf der Langbahn- die Deutsche Meisterschaft!

Zuvor gewann die gleiche Besetzung die Silbermedaille bei der

4 x 50 m Freistil Entscheidung.

Herzlichen Glückwunsch!


Toller Wettkampf im Bonner Frankenbad am 11.11. und 12.11.2017!

Das E-Jugend-Team mit Benjamin Weihe, Merle Heikamp, Nuri Schütz und Robert Ranz belegt einen hervorragenden Platz 7 im Schwimmbezirk Mittelrhein!

Weitere Bilder siehe > Bildergalerie 2017, Bericht folgt.

Protokoll siehe > Wettkampf 2017



Ivana Janssen ist Deutsche Meisterin mit der 4 x 100 Lagen Staffel!

 

Berlin, 18.06.2017

In der Besetzung Hana van Loock (Rücken), Kathrin Demler (Schmett), Alice Ruhnau (Brust) holte sich TVN-Mitglied Ivana Janssen (Kraul) mit ihrem Essener Team ihren ersten Deutschen Meistertitel in der offenen Klasse.

(hier im Bild von rechts nach links)

 

Herzlichen Glückwunsch!

 


Am 06.05./13.05. und 20.05.17 führt die Schwimmabteilung eine interne Weiterbildung für alle Trainer/innen und Übungsleiter/innen durch.

Insbesondere wurde hier eine Sicherheitsunterweisung (Rettungskette) der Aquarena durch den Betriebsleiter, Herrn Daniel Ziegler, durchgeführt.

Auf dem Foto sind die Teilnehmer des ersten Ausbildungstages.

Die Schwimmabteilung setzt sich wie folgt zusammen:

 

Wettkampfsport

 

Breitensport

 

Anfängerschwimmausbildung

 

Im Wettkampfsport nimmt die Abteilung mit ihren Sportlern an unterschiedlichen Wettkämpfen im Schwimmbezirk Mittelrhein teil. Hier gibt es für jeden Sportler drei bis vier Trainingsangebote pro Woche.

Für die Sportler besteht die Möglichkeit - in Kooperation mit der SSF Bonn - die Qualifikationen der NRW-Meisterschaften oder der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu erreichen.

 

Im Breitensport wird es jedem Sportler ermöglicht die Abzeichen des Schwimmsportes erreichen zu können. Technische Verbesserungen sind das große Ziel.

 

Das Anfängerschwimmen basiert weiterhin auf die Erstschwimmart Kraul und Rücken. Der Weg dorthin ist lang aber er lohnt sich, um auch bis ins hohe Alter dem Schwimmsport nachgehen zu können.

Vom Anfängerschwimmen erhoffen wir uns natürlich auch Nachwuchs für den Wettkampfsport gewinnen zu können.